Britischer Supreme Court nimmt Assanges Antrag auf Berufung an

(AFP) – 16.12.2011

London — Das Oberste Gericht Englands hat dem erneuten Berufungsantrag des Mitbegründers des Enthüllungsportals Wikileaks, Julian Assange, stattgegeben. Eine zweitägige Anhörung sei für den 1. Februar 2012 angesetzt worden, erklärte das Gericht am Freitag. Der Supreme Court muss nun abschließend prüfen, ob Assange an Schweden ausgeliefert werden darf. Assange hatte Anfang November einen Berufungsprozess vor dem Londoner High Court gegen das Urteil der Vorinstanz verloren, die seiner Auslieferung zugestimmt hatte.

Assange soll im August 2010 mit zwei Schwedinnen ohne deren Einwilligung ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben. Die schwedische Justiz will ihn zu den Vorwürfen vernehmen. Assange bestreitet sie und sieht hinter ihnen ein politisches Komplott. Sein Umfeld fürchtet, dass der 40-jährige Australier von Schweden aus an die USA ausgeliefert werden könnte. Wikileaks hat unter anderem durch die Veröffentlichung vertraulicher US-Diplomatendepeschen den Zorn Washingtons auf sich gezogen.

http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5g8pTDLirzWZnUvTtvEK0M4Z1aCew?docId=TX-PAR-BDA20

 

Be Sociable, Share!